Regal M2 22-67x100 Spektiv

Mehr Ansichten

Anwendungsbilder

von Kunden hochgeladene Bilder

Noch keine Kundenbilder verfügbar. Schreiben Sie eine Bewertung mit Bildern
Regal M2 22-67x100 Spektiv

# 821544

1.095,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) zzgl. Versand

Zur Zeit nicht verfügbar  

1

  • ED Objektiv: Minimiert den Farbfehler und ermöglicht originalgetreue Farbwiedergabe. Erhöht Auflösung und Kontrast.
  • XLT Vergütung (Fully Multi-Coated - vollständig mehrfach-vergütet): Celestrons XLT Vergütung steigert die Lichttransmission, was zu helleren Bildern bei gesteigertem Kontrast und Auflösung führt.
  • Gehäuse aus Magnesium-Legierung: Robustes und haltbares Material, gleichzeitig leichter als klassische Aluminium-Legierungen.
  • Fokussierung mit Grob- und Feintrieb für perfekte Schärfe. Neuer, schnellerer Mechanismus.
  • Rotierbarer Stativadapter: Ermöglicht es, das Okular in eine angenehme Position zu bringen
  • Weitwinkel-Zoom-Okular: Schnelles Anpassen der Vergrößerung. Mit verstellbarer Augenmuschel zum Einstellen des optimalen Augenabstands für Brillenträger
  • Standard 1,25"-Anschluss - optionale 1,25“-Okulare können leicht verwendet werden
  • T-Adapter für den Anschluss von 35mm/digitalen Spiegelreflexkameras liegt bei
  • Einschiebbare Gegenlichtblende mit Kimme - schützt vor Streulicht und Feuchtigkeit. Die Kimme dient als Peilhilfe, damit Sie Ihre Ziele rasch finden
  • komfortabler 45°-Einblick
  • wasserdicht zum Schutz gegen Umwelteinflüsse
  • verstellbare Augenmuschel für den Gebrauch mit oder ohne Brille
  • weiche Tragetasche

Fragen zum Produkt

Bei der Anbringung des mitgelieferten T-Rings für SLR-Fotografie habe ich ein Problem.
Laut Anleitung:
1. Nehmen Sie die Augenmuschel vom Zoom-Okular ab. Drehen Sie die Augenmuschel in tiefster Position gegen den Uhrzeigersinn, um sie vom Okular abzunehmen. Auf diese Weise werden die Schrauben unter der Augenmuschel zugänglich (Abb. 10a).
2. Drehen Sie den inbegriffenen T-Adapterring auf die Okularschrauben, die im oben errwähnten Schritt eins freigelegt wurden (Abb. 10b).

Wenn ich die Augenmuschel gegen den Uhrzeigersinn drehe und abschraube, habe ich die Augenmuschel inkl. der Linse in der Hand. Für mich sind keine Okularschrauben zu sehen.
Die Linse müsste doch im/am Objektiv bleiben, oder?
-1
Frage von: Andreas Geiger am 28.04.2020 10:32:00 | 1 Antwort(en)
Beschreibung

Details

Die High-End-Spektive der Regal M2 Reihe sind die Nachfolger unser Regal F-ED-Serie. Egal ob bei Tag oder Nacht, die Regal M2 liefern die schärfstmöglichen Bilder. Sie sind ideal für die Vogel- oder Naturbeobachtung, für Blicke in die Ferne und auch für den gelegentlichen Blick in den Himmel.

Die Spitzenreihe der Celestron-Spektive bietet alle Eigenschaften, die man von wesentlich teureren Spektiven kennt, inclusive ED-Glas (Extra Low Dispersion). Das Gehäuse aus Magnesium-Legierung verringert das Gewicht gegenüber den Vorgängern um mehr als 14%. Auch der Fokussiermechanismus mit Feintrieb verbessert und arbeitet nun doppelt so schnell.

Die Regal M2 sind wasserdicht und zum Schutz vor Beschlag stickstoffgefüllt. Das Gehäuse hat eine neue, grüne Farbe. Zum Lieferumfang gehört eine Tragetasche, sodass Sie es überall hin mitnehmen können.

Mit dem Regal M2 können Sie auch fotografieren: Adaptieren Sie Ihre DSLR-Kamera einfach mit einem passenden T2-Ring und dem beiliegenden T2-Adapter an das Spektiv und verwandeln Sie es in ein Teleobjektiv. Die Regal M2 sind die idealen Begleiter für jeden Naturfreund.

 

Auf ausgewählte Produkte gewährt Celestron eine Limited Lifetime Warranty. Celestron gewährt dem Erstkäufer für die in diese Regelung fallenden Produkte, dass sie für ihre nutzbare Lebensdauer frei von Material- und Verarbeitungsfehlern sind.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

 

Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Allgemein
Hersteller Celestron
Hersteller-Artikelnummer (#) 52306
Artikelnummer (#) 821544
EAN Code 4047825029591
Gewicht (kg) 2.084
Produktreihe Regal M2
Optik
Optische Bauart Refraktor
Öffnung (mm) 100 mm
Brennweite 540 mm
Öffnungsverhältnis des Kollimators 5.4
Prismenglas BaK-4
Stickstofffüllung Ja
Optische Vergütung Starbright XLT (Vollständig mehrfach-vergütet)
Technische Daten
Vergrößerung (x) 22 - 67x
Spektiv Einblick Schräg (45°)
Austrittspupille 4.5-1.5 mm
Augenabstand (mm) 20 mm
Gesichtsfeld 1.9-0.9 °
Linear Field of View (@1000 yds) 33-16m
Nahfokus 8 m
Wassergeschützt Waterproof
Kamera-Anschluss Ja
Stativ adaptierbar Ja
Beinhaltetes Zubehör
Brennweite Okular 1 (mm) 8-24mm
Vergrößerung 1 20x-60x
Sucher Peilhilfe
Tragetasche Yes
inkl. Zubehör Zoom Okular, Balance-Schiene, Objektivdeckel, Okularabdeckung, weiche Tragetasche, T-Adapter, Abdeckung für Okularaufnahme, Reinigungstuch, Bedienungsanleitung
Downloads
Bewertungen

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Durchschnittliche Gesamtbewertung:
1 Bewertung
5 Stern
1
4 Stern
0
3 Stern
0
2 Stern
0
1 Stern
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Am besten bewertet
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

1 Artikel

Robert Haider 323/11/2019 20/11/201909:55
  • Quality:
Recommend:
Definitiv
Regal M2 100 ED
Ich habe dieses Spektiv vor ca. 2 Monaten erworben , konnte es also bereits ausgiebig testen.
Zum Gehäuse: es ist gänzlich von einer relativ dünnen Kunststoffummantelung umhüllt. Sicher nicht so hochwertig wie bei den Premiumherstellern, tut aber seinen Zweck. Die Tasche ist relativ einfach gehalten, für diese gilt aber das gleiche. An den Stativfuß habe ich eine längere Arca-Swiss kompatible Schiene geschraubt, womit ich ich das Spektiv auch mit angesetzter MFT-Kamera gut ausbalancieren kann. Super finde ich die Möglichkeit, Okulare mit 1 1/4 Zoll Anschluß zu verwenden.
Optik: Ich bin wirklich positiv überrascht. Auf Grund der großen Öffnung sind im höheren Vergrößerungsbereich zwar noch einige chromatische Aberrationen zu sehen, die Bildschärfe ist jedoch wirklich Top, auch im Vergleich zu meinem Leica Apo Televid 77. Dieses hat zwar keine sichtbaren CA's, die größere Lichtstärke des Celestron macht das aber wieder wett, weil man mit 100mm Öffnung in der Dämmerung Vorteile hat. Wenn die Sonne scheint reichen zwar auch die 77mm Öffnung des Leica, aber dann hat man wieder das übliche Luftflimmern und kann die hohen Vergrößerungen sowieso meist nicht nutzen.
Die größte Überraschung war für mich aber das Okular. In der Hoffnung auf noch bessere Leistung habe ich mir auch das Hyperion MK 4 Zoom gekauft. Bis auf ein gering größeres Gesichtfeld bei der längsten Brennweite konnte ich keine wirklichen Unterschiede feststellen. Das mitgelieferte Zoom braucht sich vor dem bekannt guten Baader-Zoom nicht zu verstecken.
Das Celestron Okular hat eine höhenverstellbare und abschraubbare Augenmuschel. Am darunterliegenden Gewinde kann man mit einem mitgelieferten Adapterring, Zubehör mit T2 Gewinde anschließen.
Für Digiskoping ist das Celestron Okular bequemer zu bedienen als das Baader Zoom, weil sich hier beim Verstellen der Brennweite der augenseitige Bauteil nicht mitdreht. Beim Baader-Zoom muß man nach jeder Brennweitenanpassung die Kamera wieder neu ausrichten, was ziemlich nerft. Auch kommt es beim Baader Zoom bei der kürzesten Brennweite zu unschönen Überstrahlungen, die das Bild kontrastlos machen (Gilt jedoch nur für die Digiskopie, beim Durchschauen ist davon nichts zu sehen!).
Alles in Allem leistet das Regal 100 ED sicher 90-95% von dem was die Premiumhersteller bieten. Ob einem die restlichen 5% Mehrleistung die ca. € 2.500-3.000.- Mehrpreis wert sind, mag jeder für sich entscheiden.
  • Optik, Aufnahme für Astro-Okulare, Preis
  • Die restlichen CA's
2
0
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments

1 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...