StarSense Autoguider

Mehr Ansichten

Anwendungsbilder

von Kunden hochgeladene Bilder

Schreiben Sie eine Bewertung mit Bildern
StarSense Autoguider

# 825115

899,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) + Versand

Auf Lager  


  • Automatisches Alignment: Dank der patentierten StarSense-Technologie von Celestron richtet sich das Teleskop in etwa drei Minuten auf den Nachthimmel aus – ohne Benutzereingabe
  • Präzises GoTo: Verbessert die Positioniergenauigkeit Ihrer Celestron-Montierung und platziert Himmelsobjekte in der Mitte des Sichtfeldes selbst von hochvergrößernden Okularen und kleinen Kamerasensoren.
  • Autoguiding: Führt Himmelsobjekte präzise nach, für punktgenaue Sterne auch auf langbelichteten Astroaufnahmen. Macht eine separate Autoguiding-Kamera, ein Guidescope und einen Guiding-Computer überflüssig.
  • Unterstütztung beim Einnorden: Führt Sie durch einen einfachen, automatischen Prozess, um eine parallaktische Montierung bestmöglich einzunorden.
  • Hochwertige vierlinsige Optik: Einzigartiges optisches Design des berühmten Optikdesigners Mark Ackermann, mit schärferer Optik als andere Mini-Guidescopes.
  • Mehrere Möglichkeiten zur Steuerung: Verwenden Sie Ihre NexStar+ Handsteuerung oder die CPWI Teleskopsteuerungssoftware über einen per Kabel oder WLAN verbundenen PC
Beinhaltet bzw. ist kompatibel mit diesen Celestron-Technologien:
StarSense Technology

Fragen und Antworten zum Produkt

Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt? Dann möchten wir bitten zunächst die vorhandenen Fragen und Antworten durchzusehen, mit großer Wahrscheinlichkeit wurde Ihre Frage bereits beantwortet und Sie erhalten auf diese Weise die gewünschte Information sehr viel schneller. Ihre Fragenthematik ist nicht dabei? Dann klicken Sie bitte auf den Button "Frage stellen".

Sortieren nach ASC
Bei dem alten StarSense hat man einen StarSense AutoAlign Handcontroller dazubekommen. Dieser ist leider nur auf Englisch. Da der StarSense Autoguider ohne einen neuen Handcontroller auskommt, besteht die Frage, ob es auch ein Update für den NexStar+ Handcontroller geben wird, damit man diesen für das alte StarSense (Und somit endlich auf Deutsch) nutzen kann.
Frage von: Rene Moh am 13.07.2023 20:52:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

27
Ist die Brennweite des StarSenseAutoguider v. Celestron ausreichend um ein C8 mit f6,3-Reducer und APSC-Sensor fotografisch zu guiden?
Frage von: C. Debbe am 09.12.2023 20:53:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

4
Ist dieser Autoguider auch mit der alten CGEM (CGEM Series) , mit aktuellem Handcontroller, MC 6.51 und HC Gem 5.35.3175 nutzbar? Über die Software CPWI kann ich jedenfalls die Montierung steuern.
Frage von: Udo Heydkamp am 02.04.2024 12:41:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

1
Ist der StarSense Autoguider auch mit einer etwas älteren Celestron Advanced GT Montierung (für 9,25" SC) mit NexStar (ohne Plus) Handcontroller Kompatibel?
Frage von: Jost Braun am 14.01.2024 18:17:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

1
Ich verwende das Starsense Autoalign Gerät und bin sehr zufrieden damit. Wenn ich den Starsense Autoguider zusätzlich montieren würde, kommen sich die Geräte dann gegenseitig „ins Gehege“ und stören sich?
Kann ich das Autoalign Modul problemlos weiter verwenden? Ich müsste beide Geräte über die CPWI Software oder die App steuern.
Frage von: Guido Conen am 06.07.2023 21:16:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

1
Kann ich meinen externen GPS-Empfänger (Celestron SkySync) weiter betreiben, oder ist eine Standorteingabe sowie Datum/Uhrzeit dann gar nicht mehr nötig?
Frage von: Bern Uhlig am 04.11.2023 12:43:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

0
Ich verwende das "StarSense AutoAlign für Skywatcher Montierungen (825102S)" an meiner "Skywatcher EQ8 SynScan GoTo" und meinem "Skywatcher Skyliner 400P SynScan GoTo Dobson"! Kann ich den "StarSense Autoguider (825115)" mit der "Interface-Box" des "StarSense AutoAlign für Skywatcher" damit auch verwenden?
Frage von: Martin am 06.03.2024 11:39:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

0
Verwendet der Celestron Starsense Autoguider Multistar Guiding?
Welche Belichtungszeiten werden verwendet bzw. berechnet?
Was wäre die kürzeste Belichtungszeit für das Guiding?
Frage von: Robert Edelmaier am 20.02.2024 17:41:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

-3
Vergessen: Ist das Gerät mit dem NexStar 6 SE Goto-Teleskop und dem zum Lieferumfang gehörenden Handcontroller einsetzbar, oder wird auch ein neuer Handcontroller benötigt?
Frage von: Chrichi am 15.08.2023 10:10:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

-7
Dieses Gerät ersetz dann quasi das StarSense-Modul, oder? Warum sollte ich das StarSense-Modul noch kaufen? Lieber warten bis der Autoguider verfügbar ist, oder kann StarSense-Modul etwas, was dieses Teil nicht kann?
Frage von: Chrichi am 15.08.2023 09:44:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

-17
Wird der AutoGuider auch mit der SkySafari 7 Pro App funktionieren bzw. das Alignment durchführen können?
Frage von: Thomas Schwartz am 13.09.2023 11:47:00 | 1 Antwort(en)

Bewertung der Frage

-29
Beschreibung

Details

StarSense Autoguider

Der Celestron StarSense Autoguider ist eine All-in-One Lösung, mit der der Betrieb Ihres Teleskops noch einfacher und erfolgreicher wird als je zuvor. Dieses kleine, leistungsstarke Gerät wird an Ihre Celestron-Montierung angeschlossen, erhöht die Goto-Genauigkeit und hilft dabei, ohne großen Aufwand scharfe, langbelichtete Astrofotografien aufzunehmen. Egal, ob Sie gerade erst mit dem Hobby anfangen oder schon jahrelange Erfahrung in der Astrofotografie haben, mit diesem Zubehörteil können Sie die klaren Nächte noch effektiver nutzen.

>

Automatisches Alignment: Beobachtungsbereit in wenigen Minuten

Der StarSense Autoguider sucht sich auf Knopfdruck automatisch die Referenzsterne für das Alignment – Sie müssen nichts weiter tun. Celestrons patentierte StarSense-Technologie erkennt Sternmuster am Himmel und gleicht sie mit der integrierten Datenbank ab, damit das Teleskop weiß, wohin es gerade gerichtet ist. Sie müssen keine Alignmentsterne mehr manuell anfahren und zentrieren, sondern können sich auf das Wesentliche konzentrieren – Beobachten und Fotografieren.

Präzises GoTo: Maximieren Sie die Positioniergenauigkeit

Die Celestron-Montierungen sind bereits für ihre hohe Positioniergenauigkeit bekannt, aber Ihre Montierung wird noch besser, wenn Sie den StarSense Autoguider verwenden. Ihre Ziele stehen jetzt nicht mehr nur im Bildfeld, sondern exakt in der Mitte von Okular oder Kamera – selbst bei hoher Vergrößerung oder einem kleinen Kamerasensor.

Autoguiding: Schaffen Sie das perfekte Bild

Die Astrofotografie gehört zu den spannendsten Betätigungsfeldern für Teleskopbesitzer. Aber für perfekte Aufnahmen benötigen Sie einen Autoguider – er führt automatisch die kleinen Korrekturen aus, damit das Teleskop auch über lange Zeit hinweg perfekt auf ein Ziel am Himmel nachgeführt wird. Klassische Autoguiding-Lösungen sind kompliziert und teuer. Sie beinhalten normalerweise ein Leitrohr, eine weitere Kamera und einen Computer. Mit dem StarSense Autoguider wird das alles überflüssig – und sogar Einsteiger können sich kopfüber in das Abenteuer Astrofotografie stürzen. Ihre Motive werden klar und scharf im Bild festgehalten, und die Hintergrundsterne bleiben nadelscharf und werden nicht länger durch Nachführfehler zu Strichen oder Haken verzogen.

Unterstützung beim Einnorden: Stellen Sie die Montierung bestmöglich auf

Viele Anwender sind zu der Überzeugung gelangt, dass Sie mit dem StarSense Autoguider ein so exaktes Goto erreichen, dass sie ihre parallaktische Montierung nicht länger sauber einnorden müssen, wenn sie visuell beobachten oder nur gelegentlich etwas fotografieren.

Aber wenn Sie die besten Ergebnisse erreichen wollen, erleichtert Ihnen der StarSense Autoguider die Arbeit enorm. Folgen Sie einfach den Anweisungen auf dem Handcontroller oder in der CPWI-Software, und Sie können die Montierung innerhalb von 5 Minuten vollständig einnorden.

Hochwertige, vierlinsige Optik

Der StarSense Autoguider verwendet ein vierlinsiges optisches Design, das der berühmte Optikdesigner Mark Ackermann gerechnet hat. Die einzigartige Konstruktion liefert ein schärferes Bild als andere Mini-Leitrohre. Der Tubus hat ein Anschlussgewinde für 2"-Filter. So können Sie einen IR-Passfilter verwenden, um das Teleskop bereits in der Dämmerung einzurichten, oder einen Graufilter, um bei Tag zu fokussieren.

Das Gerät beinhaltet auch einen eingebauten Computer und einen hochempfindlichen monochromen Sony IMX290-DLL CMOS-Sensor, die alle zusammenarbeiten, um eine außergewöhnliche Nachführgenauigkeit zu erreichen. Wenn Sie wollen, können Sie das Bild der Kamera auch live am PC sehen.

Optionen für Fortgeschrittene

Erfahrene Anwender werden die Möglichkeit zu schätzen wissen, die Einstellungen ihres Autoguider-Setups in CPWI noch zu optimieren. Sie können Dithering einstellen, damit die Kamera zwischen den Aufnahmen ein wenig bewegt wird, damit Sie später in der Bildbearbeitung das Maximum aus den Einzelbildern herausholen können.

Mit CPWI können Sie auch auf einen Komet nachführen. Wählen Sie den Komet einfach aus der Datenbank aus, die über 100.000 Himmelsobjekte enthält und regelmäßig über das Internet aktualisiert wird. Wenn Sie direkt auf den sich rasch bewegenden Komet nachführen, wird das Ergebnis besser sein, als wenn Sie auf die Fixsterne nachführen.

Und das Beste: Während der gesamten Lebensdauer des StarSense Autoguiders können Sie sich auf weitere spannende Funktionen freuen. Künftige Firmware-Updates kosten kein zusätzliches Geld und keine Abo-Gebühren. Die Celestron-Ingenieure arbeiten beständig daran, die Funktionalität unserer Produkte zu erweitern, und mit einem einfachen Firmware-Update sind Sie wieder auf dem neusten Stand.

Kompatibel mit Ihrem bisherigen Teleskop

Sie entscheiden selbst, wie Sie den StarSense Autoguider steuern wollen. Sie haben die Wahl zwischen dem NexStar+ Handcontroller der aktuellen Celestron-Montierungen und der CPWI Software, letztere entweder über eine Kabelverbidung zu Ihrem PC oder über WLAN (mit dem SkyPortal WiFi Modul oder einer Montierung mit integriertem WLAN). Der Autoguider arbeitet auch mit den anderen Celestron-Zubehörteilen zusammen, sodass alles perfekt miteinander harmoniert.

Der StarSense Autoguider funktioniert mit den meisten aktuellen Celestron GoTo-Montierungen, sowohl den azimutalen als auch den parallaktischen Montierungen. Überprüfen Sie in der folgenden Tabelle, ob Ihre Montierung zu den kompatiblen Modellen gehört.

Bitte beachten Sie: für Teleskop-Sets mit vorinstalliertem StarSense AutoAlign Modul benötigen Sie für den Betrieb des StarSense Autoguiders einen zusätzlichen NexStar+ Handcontoller. (Der StarSense Autoguider ist ausschließlich mit dem NexStar+ Handcontroller kompatibel und nicht mit dem StarSense Handcontroller.)

Montierungen Kompatibel Nicht kompatibel
Advanced VX                CGX-L x
CPC, CPC DX               NexStar Evolution x
Nexstar SE Series         CGEM II x
CGX x
NexStar SLT                   AstroFi x
SkyProdigy                     LCM series x

Technische Daten

Zusatzinformation

Hersteller Celestron
Artikelnummer (#) 825115
EAN Code 4047825057310
Objektiv Gaußsches Doppelobjektiv
Öffnung (mm) 28mm (1.10")
Brennweite 120mm (4.72")
Vergütung Voll Multivergütet
Öffnungsverhältnis f/4.3
Sensortyp BSI CMOS – Back-side illuminated
Sensor Diagonal 6.46mm
Monochrom oder Farbe? Monochrome
Sensor Sony IMX290LLR
Pixelgrösse 2.9μm x 2.9μm
Onboard Computer Integrated Computer-On-Module
Primary Arm® core 2x Cortex® -A53 up to 1.4 GHz
RAM 512 MB
Secondary Arm® core 1x Cortex-M7 up to 600 MHz
ROM 4 GB
GPU GC7000UltraLite
Kompatibilität AdvancedVX, CGX-L, CPC, CPC DX, NexStar Evolution, NexStar SE, CGEM II, CGX
USB Port USB-C, USB 3.1
Anzahl AUX Ports AUX zum Anschluss an Celestron Montierungen
Betriebstemperatur -25°C - 85°C
PC Verbindung Für die Live-Ansicht USB 3.1
Downloads
Bewertungen

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Durchschnittliche Gesamtbewertung:
1 Bewertung
5 Stern
1
4 Stern
0
3 Stern
0
2 Stern
0
1 Stern
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Am besten bewertet
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

1 Artikel

LehnigMa 44/02/2024 14/02/202415:08
  • Quality:
der neue SSAG von Celestron
Der SSAG vereinfacht die automatische Nachführung einer kompatiblen Celestron Montierung. Somit wird der Einstieg in die Astrofotographie wesentlich vereinfacht da keine Vorkenntnisse über diverse Autoguidingsoftwares und deren Funktion und Voraussetzungen an die Montierung (Treiber, Kabelanschlüsse, Hardware usw.) gestellt werden. Eine Deutschsprachige Bedienungsanleitung lag nicht bei konnte aber auf dieser Website heruntergeladen werden. Der SSAG lässt sich problemlos über CPWI bedienen und Verwalten. Die Bedienung über den Handcontroller wird daher zweitrangig. Ebenfalls mit Hinblick über eine Remote Steuerung des Teleskops rundet der SSAG die CPWI Steuerung ab. Die Live View des Guiders ist ein nützliches Tool um diesen zu überwachen. Setzt ein optionales USB C Kabel vor raus. Es können auch Einzelbilder und Updates über die Celestron Webschnittstelle gemacht werden.
  • Endlich lässt sich auch meine Evo 8 Montierung + Pohlhöhenwiege über CPWI nachführen ohne eine zusätzliche Autoguidingsoftware und Anschluss über den Handcontroller. Die Bedienung ist recht einfach gehalten und funktioniert punktgenau. Zusätzlich wird einen das Alignment unterstützt.
  • Die erst Einrichtung war etwas Zeitaufwendig. Alles mit einander verbinden, Software und Treiber runterladen setzen PC Kenntnisse vor raus. Optionales USB-Kabel für die Live Ansicht des SSAG's sollte unbedingt angeschafft werden.
    Der SSAG funktioniert nur über den NextStar+ Handconroller und nicht über den StarSense HC. Hat man sich im Vorfeld für ein Teleskopset mit StarSense Module Ausstattung entschieden muss dieser zusätzlich gekauft werden.
4
0
Antworten
Show more comments (-5) Hide comments

1 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...