Celestron PowerTank LiFePO4 12V DC/ USB 5V/ 84,4Wh

Mehr Ansichten

Anwendungsbilder

von Kunden hochgeladene Bilder

Schreiben Sie eine Bewertung mit Bildern
Celestron PowerTank LiFePO4 12V DC/ USB 5V/ 84,4Wh

# 821041

174,49 €
Preis inkl. MwSt. (16%) zzgl. Versand

Auf Lager  

1

  • Vorteile von LiFePO4: Bis zu 2000 Ladezyklen (Lithium-Ionen Akkus nur 500), explosionssicher (für Flugreisen zugelassen), kein Memory Effekt
  • LED-Panel mit roten und weißen LEDs – machen Auf- und Abbau der Ausrüstung bei Nacht einfacher und erhalten die Dunkeladaption
  • Outdoor-armiertes Gehäuse, sicher gegen Stöße & Feuchtigkeit. Exklusiv für Deutschland: Protective Disconnect Winkelstecker bietet mehr Sicherheit vor Schäden, falls jemand über das Kabel stolpert.
  • Liefert 12V/3A – hält bei durchschnittlicher Nutzung einer Montierung mindestens sechs Stunden
  • 5V USB-Buchsen (1,5A und 2,5A) z.B. zum Laden von Smartphone und Tablet (nicht simultan möglich während Teleskop geladen wird)
  • Klein und leicht: 19 cm x 7,6 cm, ~1kg
  • Lieferumfang: Akkupack, Ladegerät, Stromkabel für Celestron-Teleskope, Befestigungsband für Stativbeine, Trageschlaufe plus Protective Disconnect Winkelstecker

Dieses Produkt ist auch reduziert auf unserer Schnäppchenliste erhältlich.
Angebot gültig solange der Vorrat reicht.

Beinhaltet bzw. ist kompatibel mit diesen Celestron-Technologien:
Celestron Akku-Technologie

Fragen zum Produkt

Noch keine Produktfragen. Stellen Sie als Erster eine Frage zu diesem Produkt - Sie wird von unseren Kunden oder von einem Admin beantwortet.
Beschreibung

Details

Die mobile Feld-Stromversorgung

Genug Power für die ganze Nacht – mit 12V/3A

Amateurastronomen kennen das Problem: Dunkler Himmel ist nur fern der Städte (und Steckdosen) zu finden. Meist ist außer dem eigenen Auto keine Stromquelle vor Ort – und wenn die Autobatterie leer ist, bleibt nur der Anruf bei der Pannenhilfe.

Separate Blei-Gel-Akkus, wie sie auch in Autobatterien verwendet werden, sind groß, schwer und werden durch Tiefentladung zerstört, wenn man sie einige Monate nicht benutzt. Lithium-Ionen-Akkus wären eine Alternative, wenn sie nicht stoß- und feuchtigkeitsempfindlich wären – von einer Neigung zur Selbstentzündung einmal ganz abgesehen. Außerdem sind sie für eine geringe Anzahl von Ladezyklen sowie einen Memory-Effekt bekannt, der die Nutzbarkeit nach einer gewissen Zeit begrenzt.

Jetzt gibt es dank modernster Technik endlich eine Lösung für alle ernsthaften Amateurastronomen und Astrofotografen:

Celestron PowerTank LiFePO4 mit LiFePO4-Technologie!

Der handliche PowerTank verwendet einen modernen Lithium-Eisen-Phosphat-Akku (LiFePO4) und ist somit wesentlich kleiner, leichter, sicherer und wartungsfreundlicher als klassische Lithium-Ionen- und Blei-Gel-Akkus. Ein LiFePO4-Akku hält bis zu 2000 Ladezyklen – das sind viermal mehr als Lithium-Ionen-Akkus (500 Ladezyklen) und sogar siebenmal mehr als Blei-Gel-Akkus (300 Ladezyklen). Ohne zwischenzeitliches Aufladen kann er bis zu zehn Jahre lang gelagert werden – das ist dreimal länger als Lithium-Ionen-Akkus und zehnmal länger als Blei-Gel-Akkus.

Da er keine giftigen Schwermetalle enthält, ist er außerdem umweltfreundlicher! Der PowerTank Lithium ist zudem robuster als Lithium-Ionen-Akkus und mit 84,4W unter der Gefahrgutgrenze – damit darf er auch in Flugzeugen transportiert werden. Die Gummiarmierung und die IP65-Zertifizierung (für Staub- und Wasserschutz) machen ihn zur idealen Stromversorgung für den Außeneinsatz in feuchten Nächten, wenn günstigere Modelle an ihre Grenzen gebracht werden.

Leistungsreserven, wenn es darauf ankommt!

Der PowerTank LiFePO4 wurde speziell für die Bedürfnisse von Amateurastronomen ausgelegt:

  • Er liefert über den Anschluss für Teleskope bis zu 3A – ausreichend auch für leistungsstarke Montierungen mit erhöhtem Strombedarf. Das zwei Meter lange Kabel passt zu allen computergesteuerten Celestron-Montierungen sowie allen anderen Montierungen mit 12V Stromanschluss, Steckerdurchmesser 2,1 x 5,5 mm, Tip positiv (plus innen), die nicht mehr als 3A benötigen - unter anderem den EQ-5 und EQ-5 AZ.
  • Der PowerTank funktioniert jedoch nicht bei Montierungen, die in Spannungsspitzen mehr als 3A benötigen, wie z.B. den Sky-Watcher EQ-6 AZ und EQ-6 R. Wenn die Montierung mehr als 3A zieht, schaltet die Ladeelektronik des PowerTanks ab, um Schäden zu vermeiden. Für Montierungen mit erhöhtem Spannungsbedarf lassen sich mit dem Baader Planetarium Dual-Mode-Kabelset auch zwei Powertanks kombinieren, um 24V zu liefern – zum Beispiel für professionelle Montierungen wie die 10Micron GM 1000. Das Kabel ist eine Sonderanfertigung und derzeit nur direkt über Baader Planetarium erhältlich.
  • Neben dem speziellen Teleskopanschluss gibt es zwei USB-Anschlüsse mit 1 bzw. 2,1 Ampere, um Smartphones, Tabletts und anderes Zubehör zu versorgen, oder auch viele kompakte Reisemontierungen wie Polarie oder Star Adventurer.
  • Das LED-Leuchtenfeld ersetzt eine Taschenlampe und leuchtet nach Aktivierung standardmäßig Rot, um Ihre Dunkeladaption zu erhalten. Erst durch längeres Drücken des Anschalters wird die weiße Beleuchtung aktiviert – so werden Sie nicht versehentlich geblendet. Es stehen jeweils zwei Helligkeitsstufen zur Verfügung.
  • Der PowerTank kann entweder mit dem Karabinerband aufgehängt werden oder mit dem Stativbeinriemen direkt an ein Stativbein geschnallt werden.
  • Das Ladegerät ist mit vier verschiedenen Steckern für den weltweiten Einsatz ausgestattet und kann mit 100-240V AC betrieben werden.

Exklusiv in Deutschland: Protective-Disconnect Winkelstecker zum Schutz Ihres Teleskops

Durch mechanische Belastung – zum Beispiel, wenn jemand über das Kabel stolpert – kann ein einfacher Stecker starken Zug auf die Buchse am Teleskop ausüben. Im schlimmsten Fall kann die Buchse aus ihrer Verankerung gerissen werden und die Hauptplatine der Montierung beschädigen, was zu teuren Reparaturen führt. Das Risiko würde durch feste Schraub-Verbindungen noch erhöht.

Nur denjenigen Celestron-PowerTanks, die für den deutschen Markt gefertigt sind, liegt der Protective-Disconnect-Winkelstecker bei, der das Risiko für Beschädigungen verringert, wenn jemand über das Kabel stolpert.

Ebenfalls exklusiv für Deutschland sind die Warnaufkleber, damit Sie das leistungsstarke Ladegerät der PowerTanks nicht versehentlich an Ihre Montierung anschließen und so die Elektronik der Montierung zerstören.

Sinnvolles Zubehör zum PowerTank (nicht im Lieferumfang enthalten):

  • Das Verlängerungskabel 2m für 12 V Kabel mit 5.5 / 2.1 Stecker #2457631 überbrückt bei Bedarf auch längere Strecken.
  • Mit der Y-Weiche für zwei 12 V Verbraucher an einem Netzteil #2457632 können Sie zwei Geräte gleichzeitig mit dem PowerTank betreiben – achten Sie nur darauf, dass die Leistungsaufnahme stimmt.
  • Mit dem Baader Planetarium Dual-Mode-Kabelset #2457635 können auch Montierungen mit 24V-Anschluss betrieben werden

Unboxing

Das erste Exemplar des PowerTank LiFePO4, das uns erreicht hat, haben wir uns natürlich näher angeschaut. Unsere Eindrücke finden Sie hier

 

Upgrade: PowerTank Pro LiFePo4 #821042

Der PowerTank Lithium Pro ist für den wahren Power-User! Dieser Akku-Pack mit noch höherer Kapazität ist die neueste Version unseres Bestsellers PowerTank Lithium. Er bietet die doppelte Batteriekapazität des Originals und ist somit ideal für anspruchsvollere Anwendungen.

PowerTank Lithium Pro und PowerTank Lithium im Vergleich

PowerTank Lithium Pro VS. PowerTank Lithium Celestron PowerTank LiFePO4 12V DC/ USB 5V/ 84,4Wh
158.74 WH Batteriekapazität 86.4 WH
2 kg (4.5 lbs) Gewicht 1 kg (2.25 lbs)
4 (2x USB, 1x 12V DC, 1x 12V Autostecker) Ladeports 3 (2x USB, 1x 12V DC)
ja Simultanes Laden nein
12VDC @5000mA, Pluspol innen Teleskop Power Port 12VDC@3000mA, Pluspol innen
12VDC @10A, Pluspol innen 12V CAR Batterie Port Adapter N/A
 

Das Sonderheft Teleskope & Ferngläser 1/2017 von Abenteuer Astronomie hat wieder zahlreiche Produkte einem Praxischeck unterzogen. Manfred Holl hat einen Blick auf den PowerTank LiFePO4 geworfen.

Sein Eindruck:

"Hier wurden neuartige Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus verbaut, die bis zu 2000 Ladezyklen ebenso unbeschadet überstehen sollen wie auch längere Phasen des Nichtbenutzens, da sie den Beschreibungen nach keinen Memory-Effekt aufweisen."

Den vollständigen Artikel finden Sie im Sonderheft Teleskope & Ferngläser 1/2017 von Abenteuer Astronomie

Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Hersteller Celestron
Artikelnummer (#) 821041
EAN Code 4047825036124
Gewicht (NETTO) 1 kg
Input (V) 16DC @ 2000mA
Output (V) 12VDC @ 3000mA, Tip positiv
Stromverbrauch 86Wh Kapazität: für ca. 6 Stunden Betrieb mit Montierung, Ladezeit (von 0): ca. 3 Stunden
Kabellänge 2,5 m, passend für Celestron-Teleskope, Skywatcher, Meade und viele andere Montierungen
Port A 5VDC @ 1000mA
Port B 5VDC @ 2100mA
Special Features Staub-/Wasserschutz: IP65, 5V USB-Buchsen (1,5A und 2,5A) z.B. zum Laden von Smartphone und Tablet, Beleuchtung: Rot oder weiß, mit zwei Helligkeitsstufen, Akku: Lithium-Eisen-Phosphat-Akku (LiFePO4)
inkl. Zubehör Netzadapter, Ladegerät und zwei Befestigungsriemen, exklusiv bei Geräten für den deutschen Markt auch ein Protective-Disconnect Winkelstecker.
Bewertungen
Durchschnittliche Gesamtbewertung:
3 Bewertungen
5 Stern
0
4 Stern
2
3 Stern
1
2 Stern
0
1 Stern
0
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Neueste Zuerst
  • Datum - Älteste Zuerst
  • Am besten bewertet
  • Niedrigste Bewertung
  • Am Hilfreichsten

3 Artikel

Markus 345/12/2020 11/12/202017:31
  • Quality:
Guter Powertank mit ein paar Schwachpunkten
Der Celestron Powertank ist solide verarbeitet und die Befestigungsmöglichkeit am Stativfuß über ein Klettband funktioniert gut. Er liefert eine stabile Versorgungsspannung und erfüllt seinen Zweck.
Kommen wir aber zu meinen Kritikpunkten, die mich bewogen haben, nur drei von fünf Sternen zu vergeben:
- die Schutzdeckel, unter denen sich die Bedienknöpfe und die USB-Buchsen befinden, sind hakelig und lassen sich nur mit Mühe einem Fingernagel öffnen. Die Befestigung der Deckel macht keinen langlebigen Eindruck
- die Bedienung erfolgt über zwei Knöpfe, die im Dunkeln nicht erkennbar und auch nicht ertastbar sind: das ist nicht durchdacht. Mit dem einen Taster kontrolliert man den Akkustand und aktiviert die Stromversorgung, mit dem anderen Taster schaltet man das weisse oder rote Licht an. Im Zweifel betätigt man den falschen Taster und wird erstmal durch das helle Licht geblendet
- kommen wir zum größten Kritikpunkt: die verschiedenen Stromausgänge können nicht gleichzeitig genutzt werden, d.h. man muss sich entscheiden, ob man über die 12V Buchse ein Gerät versorgen möchte, oder über die USB-Buchse. Beides gleichzeitig geht nicht und das ist für mich eine absolute Fehlkonstruktion. Ich kann den Powertank deshalb nur mit Einschränkungen empfehlen.
  • Stabile Verarbeitung, einfache und gute Stromversorgung
  • Es kann nur ein Ausgang gleichzeitig genutzt werden (12V und USB gleichzeitig geht nicht)
0
0
Vielen Dank für Ihre Bewertung und die darin enthaltene Kritik. Manche Punkte wurden von anderen Kunden bereits angesprochen und wurden auch schon an Celestron weiter gegegeben. In Bezug auf das simultane Laden haben Sie recht, dass wir es leider versäumt haben dies zu beschreiben. Tatsächlich ist das mit dem Standard Powertank Lithium nicht möglich, mit dem leistungsstärkeren Nachfolgemodell "Powertank Lithium Pro" jedoch schon. Wir haben die Texte auf den Artikelseiten entsprechend überarbeitet. Selbstverständlich steht es Ihnen unter diesen Gesichtspunkten frei vom Kauf zurück zu treten.
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments
EW-Schwarzwald 223/08/2020 11/08/202016:38
  • Quality:
Erfahrung Power Tank
Gutes Teil, aber:
Das Öffnen des Deckels ist etwas fummelig.
Die Kunststoffelemente des Scharniers dieses Deckels ist schon gebrochen. Es besteht aus zwei „Kunststoff-Schnüren“, die von Anfang an kein komplettes Öffnen zugelassen haben. Komisch, dass man das konstruktiv so ausgeführt hat.
Der Power Tank hat zwei Knöpfe. Mit eine stellt man den Ladezustand fest mit dem anderen knipst man das Licht an. Beim blinden Hin greifen in der Dunkelheit treffe ich meist zuerst den falschen Knopf. Es wäre (zumindest für mich) sehr hilfreich, wenn der Knopf für die Lichtsteuerung z.B. etwas weiter vorstehen würde. So wüsste man immer wohin zu greifen ist.
Obwohl also bereits defekt, werde ich die Lampe nicht zurückschicken, denn der Ersatz wird ja nicht anders sein.
  • Erfüllt die Anforderung
  • Steht in der allgemeinen Beschreibung
0
0
Vielen Dank für Ihr Feedback und die konstruktive Kritik. Wir haben den Hersteller Celestron bereits über diese Problematik des Deckels informiert.
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments
Fuchur 302/10/2020 29/10/202015:12
  • vor mehr als 3 Monat(en)
  • Quality:
Wann geht ihm endlich der Saft aus???
Der Powertank scheint seinem Namen gerecht zu werden. Geliefert wurde der Akku mit einer mehrsprachigen Bedienungsanleitung - Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch (in dieser Reihenfolge). Abgesehen von leichten Rechtschreibfehlern in der deutschen Übersetzung ist die Anleitung ausführlich und verständlich, also kein Google-Kauderwelsch.

Da das Akku-Ladegerät zum Laden NUR an den Akku und nicht direkt an das Teleskop angeschlossen werden darf befindet sich in der Lieferung noch ein Aufkleber mit Warnhinweis, den man auf das Ladegerät kleben kann. Das empfinde ich als sehr positiv.

Der Powertank war relativ schnell aufgeladen. Die Montage am Stativ war simpel und der Anschluß an das Teleskop war ebenso einfach wie schnell hergestellt. Die jeweils zweistufige Beleuchtung mit roten oder weißen LEDs ist sehr hilfreich.
Nicht ausprobiert habe ich das Aufladen anderer USB-Geräte mit Hilfe des Powertanks. Lediglich mein Teleskop (Celestron NexStar 6 SE) habe ich damit betrieben und bin erstaunt über die Leistungsfähigkeit des Akkus. Ich habe das Teleskop seit dem Kauf Ende September 2020 immer wieder über Stunden betrieben und bisher, 29.10.2020, sind noch nicht einmal 25% der Akkuleistung verbraucht. Sowas ist wirklich sehr erfreulich.

Ein kleiner Wehmutstropfen bleibt aber leider doch:
Da der Akku auch für den Außenbetrieb geeignet ist und sich Feuchtigkeit mit Elektrizität nun einmal nicht vertragen, befindet sich ein kleine Gummistöpsel an der Anschlußkabelbuchse und über dem Bedienfeld ist ein kräftiger Gummideckel befestigt. Dieser Gummideckel ist irgendwie mit dem Akkugehäuse verbunden um ein Verlieren zu verhindern. Diese Sicherheits-Befestigung ist leider nach kurzer Zeit gebrochen und der Deckel läßt sich jetzt vollständig abheben.
Irgendwo im Gehäuse kugeln jetzt die abgerissenen Gumminippel herum, aber ich möchte die Gehäuseschrauben auch nicht lösen um sie zu suchen. Ich glaube sie beeinträchtigen die Funktion des Powertanks nicht. Nun muß ich wieder selber darauf aufpassen, daß der Deckel, der noch immer fest auf das Gehäuse gesteckt werden kann und die darunterliegenden Tasten und Anschlüsse zuverlässig schützt, nicht verlorengeht.

Ich würde diesen Powertank wieder kaufen und kann ihn weiterempfehlen.
  • Die hohe Kapazität.
  • Die schnell gebrochene Sicherheitsbefestigung der Gehäuseabdeckung.
1
0
Antworten
Show more comments (-1) Hide comments

3 Artikel

What kind of abuse are you reporting?
    Please, wait...