CGEM II 800 RASA

Mehr Ansichten

Anwendungsbilder

von Kunden hochgeladene Bilder

Noch keine Kundenbilder verfügbar. Schreiben Sie eine Bewertung mit Bildern
CGEM II 800 RASA

# 823078X

4.295,00 €
Preis inkl. MwSt. (19%) zzgl. Versand

Zur Zeit nicht verfügbar  

1

  • Ebenes Bildfeld, frei von optischen Fehlern wie Feldkrümmung, Koma, Astigmatismus und chromatischer Aberration über einen gesamten APS-C-Sensor.
  • NEUES ultra-stabiles Fokussiersystem - sechs abgedichtete Präzisions-Kugellager verhindern praktisch das Spiegelshifting.
  • Interne Filterhalterung - nimmt nahtlos einen Lichtverschmutzungs-Filter in den optischen Pfad auf.
  • Bildet über einen breiteren Spektralbereich als die meisten Teleskope scharf ab: von 390 - 800 nm. So werden mehr Farben scharf abgebildet.
  • Mit einer Tragfähigkeit von 18 kg bietet die CGEM II eine robuste und stabile Plattform für den RASA 8 samt Zubehör.
  • Antriebssystem aus DC-Servomotoren mit integrierten optischen Encodern. Die Motoren treiben präzisionsgelagerte stählerne Antriebsschnecken an, die auf Schneckenräder aus Messing wirken. Diese Komponenten tragen auch dazu bei, dass der Antrieb reibungslos, leise und präzise funktioniert.
  • Die bewährte Go-To Teleskop-Steuertechnologie NexStar+ unterstützt Funktionen, die den Ansprüchen moderner Astrofotografen gerecht werden, wie z.B. All-Star Polar Alignment, Permanent Periodic Error Correction (PPEC) und einstellbares Nachführen über den Meridian hinaus.
Wichtiger Hinweis: Der Produkt ist voraussichtlich ab Herbst 2019 lieferbar.
Beinhaltet bzw. ist kompatibel mit diesen Celestron-Technologien:
CPWI Planetariumssoftware jetzt für alle Celestron-Montierungen Teleskop-Fernsteuerungs-Software NexRemote™ NexStar Handsteuerbox StarSense Technology StarBright®-XLT-Systems - High Performance Coatings All-Star Polar Alignment WiFi Technologie

Fragen zum Produkt

Noch keine Produktfragen. Stellen Sie als Erster eine Frage zu diesem Produkt - Sie wird von unseren Kunden oder von einem Admin beantwortet.
Beschreibung

Details

CGEM II 800 RASA

CGEM II und RASA 8 arbeiten zusammen, um atemberaubende Bildergebnisse mit minimalem Aufwand zu erzielen. Es ist das perfekte Set für diejenigen, die den nächsten Schritt in die Deep-Sky-Astrofotografie machen wollen.

RASA 8" - Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph

Der transportable Astrograph von Celestron, der 8" Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph (RASA), kann spektakuläre Deep-Sky-Weitwinkel-Aufnahmen in Sekundenschnelle aufnehmen. Dieses unglaublich lichtstarke f/2.0-System ist das perfekte Teleskop für moderne astronomische CMOS-Farbkameras, kleinere CCD-Kameras und spiegellose Kameras.

Dank des großen Öffnungsverhältnisses und des patentierten optischen Designs können Sie scharfe, detailreiche Bilder erzeugen und in vielen Fällen komplett auf einen Autoguider verzichten. Mit einem Gewicht von nur 7,7 kg (17 Pfund) ist es einfach, den 8" RASA auch zu den entlegensten Orten zu transportieren.

RASA-Leistung für jedermann

Der 8" RASA ist ein rein für die Fotografie ausgelegtes Teleskop, das ein ebenes Bildfeld ohne optische Aberrationen liefert und so über ein großes Gesichtsfeld extrem scharfe Sterne zeigt. Es ermöglicht astronomische Bilder mit einer beeindruckende "Tiefe" und vermeidet die Probleme, die typischerweise bei Instrumenten mit längerer Brennweite (und einem langsameren Öffnungsverhältnis) auftreten.

Die neueste Ergänzung der RASA-Familie ist mit 8" Öffnung eine wesentlich transportablere und erschwinglichere Version des RASA 11, der 2014 mit großem Erfolg eingeführt wurde. Mit dem 8" RASA sind die Vorteile des RASA-Designs nun für eine größere Anzahl von Astrofotografen nutzbar. Er teilt sich viele Eigenschaften mit seinem "großen Bruder" RASA 11, darunter das integrierte Kühlsystem, die interne Filterhalterung und die robuste CGE-Schwalbenschwanzbefestigung.

Das 8" RASA ist ausschließlich für die Fotografie konzipiert und kann nicht visuell verwendet werden. Die Fokusebene befindet sich an der Vorderseite des optischen Systems, sodass das Teleskop kein herkömmliches Okular aufnehmen kann.

Kürzere Belichtungszeiten und virtuelle "Echtzeit"-Beobachtung

Da es sich um ein optisches f/2.0-System handelt, können Astrofotografen kürzere Belichtungszeiten nutzen, um Details in schwachen Objekten aufzunehmen. In Kombination mit empfindlichen Kameras und der richtigen "Live-Stacking"-Software sind mit dem 8" RASA auch nahezu Live-Beobachtungen möglich: Sie können die Bilder auf einem Computer sofort betrachten und stacken, sodass sie heller und detaillierter sind als mit bloßem Auge – sogar im Vergleich zu viel größeren Teleskopen!

Da kürzere Belichtungszeiten möglich sind, muss Ihre Montierung auch nicht über längere Zeiträume hochpräzise nachführen. Die relativ kurze Brennweite von 400 mm des 8" RASA verringert die Anforderungen an die Nachführung zusätzlich. In vielen Fällen ist ein Autoguiding nicht erforderlich. Mit einem Gewicht von nur 7,7 kg (17 Pfund) passt dieses Teleskop hervorragend zu einer Vielzahl marktüblicher Montierungen.

Ultrastabiles Fokussiersystem

Mit der Einführung des 8" RASA stellt Celestron einen neuen Fokussierungsmechanismus vor, der das Spiel des Primärspiegels beim Fokussieren, Schwenken oder Nachführen des Astrographen verringert. Die Fokussierung ist einfacher, genauer und stabiler denn je. Der Schlüssel zu diesem ultrastabilen Fokussiersystem sind zwei Gruppen von Präzisionslagern, die während der Montage präzise ausgerichtet und getestet werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Einzigartiges Optik-Design

Das patentierte RASA-Design (US 2016/0299331 A1) besteht aus Schmidt-Platte, Hauptspiegel, Linsengruppe und Optischem Fenster. Die Linsengruppe besteht aus vier Elementen und verwendet seltene Erden. Im Gegensatz zu vielen anderen Teleskopen, die nur im sichtbaren Licht (400-700nm) eine gute Leistung bringen, ist das 8" RASA für einen größeren Spektralbereich ausgelegt, von 390-800 nm. So kann mehr Licht der Himmelsobjekte gesammelt und scharf abgebildet werden.

Bei vielen Optiksystemen ist es für die Abbildungsqualität egal, ob ein weiteres Planglas wie ein Filter eingesetzt wird. Bei extrem lichtstarken Systemen wie dem RASA sieht das anders aus. Unsere Entwickler haben dieses Problem gelöst, indem der RASA über ein optisches Fenster verfügt, das ausgebaut und durch einen Filter ersetzt werden kann. So bleibt die Bildqualität auch dann auf höchstem Niveau, wenn Sie einen Filter verwenden oder die Kamera ein eigenes optisches Fenster hat. Celestron bietet einen Filter gegen die Lichtverschmutzung an, der speziell für das 8" RASA entwickelt wurde und der das optische Fenster ersetzt.

Alle lichtbrechenden optischen Oberflächen sind StarBright-XLT-vergütet, der Hauptspiegel hat eine verbesserte Aluminum-Beschichtung. So ist eine hohe Transmission für das Gesamtsystem sichergestellt. Im Vergleich zum HyperStar-System für Schmidt-Cassegrains liefert das RASA 8 eine bessere optische Leistung und eine überlegene Ausleuchtung.

Entwickelt für die modernsten Kameras

Im Gegensatz zu den größeren RASAs, die für DSLR- und große CCD-Kameras optimiert sind, wurde das 8"-Modell für astronomische CMOS-Farb-Kameras, kleinere CCD-Kameras und spiegellose Kameras entwickelt. Das Teleskop funktioniert aufgrund des verfügbaren Backfokus nicht mit handelsüblichen DSLR-Kameras. Es ist für Sensoren mit einer Diagonale von bis zu 22 mm optimiert und bietet noch eine gute Leistung an Sensoren mit einer Diagonale von bis zu 32 mm. Die in vielen spiegellosen Kameras verwendeten Sensoren im APS-C-Format sind eine gute Wahl. 42 mm Vollformat-Sensoren funktionieren zwar prinzipiell ebenfalls, aber die Leistung lässt an den Kanten des Sensors sichtbar nach und die Feldausleuchtung wird reduziert. Darüber hinaus empfehlen wir nicht, das RASA 8 mit einem Kameragehäuse mit einem Durchmesser von mehr als 10cm zu kombinieren.

Anhand der folgenden Tabelle können Sie feststellen, ob Ihre Kamera mit RASA 8 kompatibel ist.

Kamera  Kompatibel mit RASA 8?  Adapter erforderlich
Astronomische CMOS/CCD-Kamera mit C-Mount Ja C-Mount-Adapter (im Lieferumfang enthalten)
Astronomische CMOS/CCD-Kamera mit M42-Gewindeanschluss Ja M42-Adapter (im Lieferumfang enthalten) mit M42-Zwischenring (nicht im Lieferumfang enthalten)
Astronomische CMOS/CCD-Kamera mit anderem Anschluss Ja Benutzerdefinierter Kameraadapter
Spiegellose Canon mit APS-C-Sensor Ja Kamera-Adapter RASA 8 für Canon Systemkameras (#820774, separat erhältlich)
Spiegellose Sony mit APS-C-Sensor Ja Kamera-Adapter RASA 8 für Sony Systemkameras (#820773, separat erhältlich)
Spiegellose Canon mit Vollformat (42mm) Sensor Ja, aber nicht über den gesamten Sensor optimiert. Kamera-Adapter RASA 8 für Canon Systemkameras (#820774, separat erhältlich)
Spiegellose Sony mit Vollformat (42mm) Sensor Ja, aber nicht über den gesamten Sensor optimiert. Kamera-Adapter RASA 8 für Sony Systemkameras (#820773, separat erhältlich)
DSLR  Nein  --

Die CGEM II

Die CGEM II ist eine robuste prallaktische Montierung und perfekt für den 8" RASA geeignet. Mit einer Nutzlast von 18 kg kann sie den 7kg schweren 8" RASA Tubus mühelos handhaben, sodass ausreichend Nutzlast für Ihre Kamera und jegliches Zubehör zur Verfügung steht. Das stabile, höhenverstellbare Stativ hat Stativbeine aus Stahl mit einem Durchmesser von 2" und abgestuften Markierungen, um die Stativbeine schnell und einfach auf eine einheitliche Höhe einzustellen. Der 8" RASA wird mit der Schwalbenschwanz-Schiene nach CGE-Standard direkt auf die CGEM II montiert.

Die Montierung ist vollgepackt mit Funktionen, die das Arbeiten mit dem 8" RASA erleichtern. Die vollständig computergesteuerte Montierung führt automatisch jedes der über 40.000 astronomischen Objekte nach, das aus der Datenbank des NexStar+ Handsteuergeräts ausgewählt und angefahren wurde.

Das Antriebssystem der CGEM II wurde unter Berücksichtigung der Anforderungen der Astrofotografie entwickelt und führt präzise nach. Das Herzstück des Systems sind die DC-Servomotoren mit integrierten optischen Encodern für leisen, gleichmäßigen Betrieb. Sie haben einen sehr geringen Anfahrtswiderstand, es gibt also keine Spannungsspitzen, die das Netzteil überfordern können. Die Motoren treiben präzisionsgelagerte stählerne Antriebsschnecken an, die auf Schneckenräder aus Messing wirken. Diese Komponenten tragen auch dazu bei, dass der Antrieb reibungslos, leise und präzise funktioniert.

Um Objekte am Nachthimmel nachzuführen, muss die Montierung zunächst eingenordet werden. Durch das eingebaute All-Star Polar Alignment ist das Einnorden kein Problem, auch ohne Blick auf den Himmelspol – der Polsucher ist überflüssig (ein Polsucher ist optional erhältlich.) Das beste daran ist, dass der Aufbau in der Regel in weniger als 15 Minuten abgeschlossen werden kann, auch ohne freie Sicht auf den Polarstern.

Alle Montierungen haben einen gewissen "periodischen Schneckenfehler", der durch winzige Zahnradunregelmäßigkeiten verursacht wird. Um dies zu verhindern, verfügt die CGEM II über eine permanente periodische Fehlerkorrektur (PPEC). Dazu wird der periodische Fehler einmal aufgezeichnet und gespeichert, anschließend korrigiert die Steuersoftware des Handcontrollers den periodischen Schneckenfehler automatisch. Wenn eine noch höhere Nachführgenauigkeit gewünscht wird, verfügt die CGEM II auch über einen speziellen Autoguider-Anschluss, um eine Autoguider-Kamera direkt an die Montierung anzuschließen.

Die besten Bedingungen für die Beobachtung herrschen, wenn sich Himmelsobjekte an ihrem höchsten Punkt am Himmel befinden, dem sogenannten Meridian. Aber einige parallaktische Montierungen haben Schwierigkeiten, in der Nähe des Meridians nachzuführen, weil sie einen "Meridian-Flip" durchführen müssen: Das Teleskop muss umgeschwenkt werden. Die CGEM II erlaubt eine Nachführung über den Meridian hinaus, damit Aufnahmen am interessantesten Teils des Himmels nicht unterbrochen werden.

Der NexStar+ Handcontroller verfügt außerdem über Dutzende weiterer Funktionen. Dazu gehören:

  • Mehrere Methoden zur Ausrichtung der Montierung am Nachthimmel
  • Mit Schwenkgeschwindigkeit von bis zu 5° pro Sekunde können Sie rasch jedes Objekt in der Datenbank anvisieren. 
  • Auf der nördlichen und südlichen Hemisphäre nutzbar
  • Autoguider-Anschluss
  • Ruhezustand, so dass die Montierung ohne Verlust des Alignements abgeschaltet werden kann.
  • Kontinuierliche Firmware-Updates

Zusätzlich zum Autoguider-Anschluss verfügt die CGEM II auch über weitere Anschlüsse. Die Handsteuerung verfügt über einen USB 2.0-Anschluss, um die Montierung mit einem PC und optionaler Software von Drittanbietern zu steuern. An der Montierung befindet sich ein AUX-Anschluss für optionales Zubehör wie StarSense AutoAlign oder das SkyPortal Wifi-Modul unterstützt.

Bei der Astrofotografie kann das Kabelmanagement zur Herausforderung werden: Die Kamera benötigt ein Kabel, ein weiteres führt zur Stromversorgung der Montierung, dazu kommen die Kabel von Computeranschluss und Autoguider – um Probleme mit der Kabelführung zu minimieren und unerwünschte Probleme zu vermeiden, ist die Montierung für sorgenfreien Remote-Betrieb intern verkabelt.

Auch der Transport des gesamten Systems ist kein Problem. Teleskop, Montierungskopf, Stativ, Gegengewichtsstange und Gegengewicht(e) können ohne Werkzeug voneinander getrennt und einzeln transportiert werden.

Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Artikelnummer (#) 823078X
EAN Code 4047825040367
Montierung Parallaktische Montierung (motorisiert)
Software Features Celestron's Starry Night Special Edition Software, SkyPortal App
Optische Bauart RASA
Öffnung (mm) 203mm (8")
Montierungssteuerung Computergesteuert (GOTO)
Brennweite 400mm (15.74")
Öffnungsverhältnis f/2.0
Bildfeld 22 mm (.86") Ø, 3.15°
Nutzbares Feld 32mm (1.26") Ø, 4.6°, nur minimale Leistungseinbuße am Bildrand
benötigter Backfokus 29mm von der vorderen Linsengruppe / Gewindeansatz, 25mm von den mitgelieferten Kameraadaptern
Auflösung (DAWES) 0.57 Bogensekunden
Auflösung (RAYLEIGH) 0.68 Bogensekunden
Sucher Nicht im Lieferumfang
Zubehörablage Ja
Fokussierer Ultra-stabiles Fokussiersystem
Strombedarf 12 VDC, 3.2 amps
Lichtsammelvermögen (zum menschlichen Auge) 843x
Tragekapazität (kg) 40 lbs (18 kg)
Vergütung StarBright XLT
Tubuslänge 628 mm (24.7") Länge | 235 mm (9.3") Durchmesser
Wellenlängenbereich 390 - 800 nm
Spotgrösse < 4.6 μm RMS über den Bildkreis
Tubus (Material) Aluminum
Tubusgewicht 17 lbs (7.7 kg)
Special Features Luftkühlungssystem, integrierter Filterhalter
Durchmesser Stativbeine 50.8mm (2") Schwerlast-Stativbeine mit Markierungen für leichtere Einstellung
Stativgewicht 20 lbs (9 kg)
Motorantrieb DC-Servomotoren mit extrem geringen Anfahrtswiderstand, vermeidet Spannungspitzen
Montierungsgewicht 40 lbs (18.14 kg)
Gegengewichte 1 x 7,7 kg
Gesamtgewicht 95 lbs (43 kg)
Polhöheneinstellung 15° - 70°
Schwenkgeschwindigkeit 9 - max Geschwindigkeit 4.5°/Sekunde
Nachführgeschwindigkeiten Siderisch, Sonne und Mond
Nachführmodi EQ Nord & EQ Süd
Höhe (mm) 135 cm - 16 cm (53" – 65") - Montierung und Stativ
Schwalbenschwanz kompatibel Duale Sattelplatte (Vixen und CGE)
Anzahl AUX Ports 2 Aux Ports (1x Handsteuerbox Port und 1x AUX Port für optionales Zubehör)
Usb Port Ja über Handsteuerbox
Alignment Methoden AutoAlign, 2-Star Align, Quick Align, 1-Star Align, Last Alignment, Solar System Align
Schneckenfehlerkontrolle (PPEC) Ja
Handsteuerbox Zweizeiliges, 16-stelliges Flüssigkristall-Display; 19 faseroptisch hinterleuchtete LED-Tasten, USB 2.0-Anschluss für PC-Anschluss
Datenbank 40,000+ Objekte, 100 benutzerdefinierte programmierbare Objekte. Verbesserte Informationen zu über 200 Objekten
inkl. Zubehör M42 Kameraadapter, C-Mount Kameraadapter, Batteriehalter für Lüfter, CGEM II Montierungslopf, Stativ Zubehörablage, 1 x 7,7 kg Gegengewicht, NexStar+ Handsteuerbox, DC Stromkabel
Downloads
Bewertungen

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Produkt mit!

Schreiben Sie eine Bewertung
    Please, wait...