Firmware-Updates

Celestron Firmware Managers (CFM) für NexStar+(V5.x) und StarSense

Der Celestron Firmware Managers (CFM) wird benötigt, um die aktuellstes Firmware-Versionen auf die NexStar+ und StarSense-Handcontroller und die Celestron-Montierungen zu spielen.

Für die älteren NexStar-Handcontroller (Firmware-Versionen 4.x) benötigen Sie die HCUpdate-Software für den Handcontroller sowie die separate MCUpdate-Software die Motorcontroller.

Die Steuerungen aller modernen computergesteuerten Celestron-Montierungen lassen sich über Firmware-Updates auf den aktuellsten Stand bringen. So können neue Funktionen nachgereicht werden oder auch ältere Geräte mit neustem Zubehör zusammenarbeiten.

Über den CFM wird auch das StarSense-Modul aktualisiert, das den Alignment-Prozess automatisch durchführt. Zu den Neuerungen gegenüber der ersten Version gehören u.a. Benutzerprofile, mit denen Sie nun ein StarSense-Modul leicht an bis zu 3 Montierungen einsetzen können, ohne es jedes Mal neu zu initialisieren. Auch die Boot-Geschwindigkeit wurde verbessert.

Aktuelle Version:

>>> DOWNLOAD Celestron Firmware Manager (CFM)

Dier jeweils aktuellste Version finden Sie auch auf Celestron.com unter http://software.celestron.com/updates/CFM bzw. unter Dirvers and Software. Ggf. finden Sie dort aktuellere Versionen als hier. Der CFM verfügt über eine eingebaute Update-Funktion – bitte setzen Sie nach dem ersten Start im Menüpunkt CFM einen Haken bei Automatisch updaten, dann haben Sie (bei bestehender Internetverbindung) nach einem Neustart immer die aktuellste Version – auch wenn Sie über den Server eine ältere Version geladen haben. Dieses Update aktualisiert sowohl den eigentlichen CFM als auch die Firmware für Montierung und Handcontroller, die über den CFM aufgespielt wird.

 

Funktion und Installation des CFM

ACHTUNG: Für NexStar-Handcontroller mit Software-Version 4.x benötigen Sie weiterhin die HC-Update-Software. Ältere Handcontroller sind nicht updatebar. Über <utilities><zeigeVersion> können Sie sich die vorhandene Version anzeigen lassen.

Der Celestron Firmware Manager ist ein Java-Programm, das die Java Laufzeitumgebung Version 7.0 oder höher benötigt. Wenn Sie kein Java haben oder sich nicht sicher sind, können Sie es kostenlos unter http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html herunterladen.

  • CFM muss nicht installiert werden. Der Download erfolgt über eine komprimierte .zip-Datei, die Sie entpacken müssen (unter Windows z.B. über Rechtsklick => Extrahieren). Die Software kann nicht in der komprimierten Datei ausgeführt werden! Verschieben Sie also immer den gesamten in der ZIP-Datei enthaltenen Ordner, nicht nur die Datei CFM.jar.
  • Um CFM unter MS Windows, MacOS oder XWindow auszuführen, wechseln Sie in den entpackten Ordner und öffnen Sie die Datei CFM.jar per Doppelklick. Wenn das Programm gestartet ist, klicken Sie auf den Update-Button. Nachdem die aktuellsten Dateien aus dem Internet heruntergeladen wurden, können Sie Ihre Montierung auch ohne Internetverbindung aktualisieren.
  • Wählen Sie ggf. aus, ob Sie ein Teleskop mit azimutaler Montierung (NexStar SE, CPC, SLT o.ä.) oder parallaktischer Montierung (AS-GT, AVX, CGEM, CGE Pro) benutzen.

Mögliche Probleme:

  • Wenn Sie die Fehlermeldung "Cannot find Main Class" sehen, haben sie entweder eine ältere Version von Java, oder Sie haben den CFM aus der Zip-Datei heraus aufgerufen.
  • Wenn sie gar nichts sehen oder der Willkommen-Bildschirm nur kurz aufflackert, haben Sie kein Java installiert.
  • Einige Betriebssysteme verbergen die Dateiendungen .jar oder .zip.
  • Um CFM über ein Terminal-Fenster auszuführen, wechseln Sie in den Ordner, der die Datei CFM.jar enthält, und geben Sie java -jar CFM.jar ein.
  • Diese Zip-Datei enthält außerdem eine Grafik, die beschreibt, wie der StarSense für das UpDate verkabelt werden muss. Sie benötigen zusätzlich ein Mini-USB-Kabel.
  • Falls sie die Meldung CFM was unable to find a device erhalten, kann es daran liegen, dass sie ein Verbindungskabel USB-A auf USB Mini verwenden, welches nur zum Aufladen von Akkus o.ä.
    dient und keine Datenleitungen besitzt.

 


Hinweis:

Unter Win10 gibt es gelegentlich Probleme mit dem CFM. Sie können sie oft beheben, indem Sie den Unterordner "Package" des CFM löschen und den CFM erneut starten. Dann wird der Ordner erneut angelegt, und CFM startet wie gewohnt.

Updates unter Linux: Als Java-Programm kann der Celestron Firmware Manager auch unter Linux-Systemen verwendet werden. Wir können keinen offiziellen Support dafür leisten, aber Sascha Peilicke war so freundlich, unter https://saschpe.wordpress.com/2017/04/08/celestron-firmware-manager-on-linux eine Beschreibung zu dokumentieren.

Aktualisieren der Firmware mit dem CFM

Wenn Sie einen NexStar+ Handcontroller mit Firmware-Version 5.x besitzen, können Sie über den CFM die Firmware des Handcontrollers wie auch des Motorboards in der Montierung aktualisieren. Dazu müssen Sie den Handcontroller an die ausgeschaltete Montierung anschließen und dann über die Buchse am unteren Ende des Handcontrollers mit dem PC verbinden. Beachten Sie die Anzeige der Software, falls diese von dieser Anleitung abweicht.

Handcontroller mit USB-Buchse werden einfach über ein gängiges Mini-USB-Kabel mit dem PC verbunden.

Für ältere Handcontroller mit RS232-Schnittstele benötigen Sie das Anschluss-Kabel für NexStar Geräte an RS-232 (#821037BA, € 45,-) und – falls Ihr Computer keine RS232-Schnittstelle mehr hat – den Schnittstellenumsetzer von RS-232 auf USB 2.0 mit Treiber-CD (#821035BA, € 39,-) .

Halten Sie nun auf dem Handcontroller die Taste Menu/Ziffer 7 und die Taste mit dem Celestron-Logo/Optious-Taste gedrückt und schalten Sie die Montierung an. Auf dem Display sollte Boot Loader Serial o.ä. erscheinen. Lassen Sie die Tasten nun los und drücken Sie während des Updates keine Taste am Handcontroller mehr! Starten Sie nun den CFM, er wird die Ports des PCs erkennen und die Firmware automatisch aufspielen. Im CFM können Sie auch auswählen, ob Sie eine azimutale oder eine parallaktische Montierung haben.

Wenn das Update fertig ist, schalten Sie die Montierung aus und trennen Sie danach die Verbindung zwischen Handcontroller und PC. Bitte achten Sie darauf bis am Handcontroller die Anzeige "please wait" erlischt.


NexStar Evolution Firmware Problem

Betrifft # 821870, # 821871, # 821872, # 821874

Die betroffenen Evolution-Teleskope reagieren nicht mehr, wenn versucht wird, ein Alignment mit dem StarSense AutoAlign-Modul durchzuführen, wenn zugleich die SkyPortal-App (oder die SkySafari-App von Simulation Curriculum) zum Steuern des Teleskops verwendet wird. Mit dem StarSense-Handcontroller oder der CPWI-Software, funktioniert die Initialisierung mit dem StarSense-Modul wie gewünscht.

Anwender können feststellen, ob ihr Evolution-Teleskop von diesem Fehler betroffen ist, indem sie zuerst den Namen des von der Montierung bereitgestellten WLAN-Netzes überprüfen. Bei den potentiell betroffenen Montierungen heißt das WLAN-Netzwerk „Celestron-XXX“, wobei X eine Zahl oder ein Buchstabe ist. Montierungen, die ein WLAN-Netzwerk mit „Celestron-XX“ bereit stellen, sind von diesem Fehler nicht betroffen.

Wenn Ihre Montierung „Celestron-XXX“ als Namen für das WLAN-Netzwerk verwendet, muss möglicherweise die Firmware der Motorcontroller (MC) aktualisiert werden, um das StarSense AutoAlign-Modul mit einem Smartphone oder Tablett zu verwenden. Um die MC-Firmware-Versionsnummer der Montierung über den Handcontroller auszulesen, drücken Sie die MENU-Taste, wählen Sie dann „Utilities“ und anschließend „Version“. Die MC-Firmwareversion der Montierung wird in der unteren Zeile des LCD-Bildschirms angezeigt.

  • Wenn die Versionsnummer der MC-Firmware 7.15.9088 oder höher beträgt, ist alles in Ordnung. Dann sind keine weiteren Schritte erforderlich.
  • Wenn die MC-Firmwareversion kleiner als 7.15.9088 ist, muss die MC-Firmware des Teleskops aktualisiertwerden.

Wie Sie die Firmware Ihrer NexStar Evolution aktualisieren können

Um die Firmware der Motorcontroller Ihrer Montierung zu aktualisieren, müssen Sie zunächst die Software Celestron Firmware Manager (CFM) auf Ihrem PC installieren. Diesen finden Sie zum kostenlosen Download unter https://software.celestron.com/updates/CFM/CFM/.

Entpacken Sie die ZIP-Datei und führen Sie CFM aus. Ändern Sie die Verbindungsmethode im Menü Optionen/Verbindungen von CFM auf WiFi. Verbinden Sie sich dann mit dem WLAN-Netzwerk der Evolution-Montierung und verwenden Sie CFM, um die MC-Firmware der Montierung zu aktualisieren. Alternativ können Sie die MC-Firmware mit CFM aktualisieren, indem Sie den Handcontroller an die Evolution-Montierung anschließen und den Handcontroller mit einem USB Mini-B-zu-USB-A-Kabel an den Computer anschließen. Sobald die MC-Firmware aktualisiert ist, wird der Fehler behoben.


Celestron HCUpdate und MCUpdate für NexStar Handcontroller (V4.x)

Für ältere Handcontroller mit 4.x-Firmware-Versionen benötigen Sie die Programme HCUpdate für den Handcontroller sowie die separate MCUpdate-Software die Motorcontroller. Beachten Sie die Anzeige der Software, falls diese von dieser Anleitung abweicht.

Installieren Sie sie auf Ihrem PC und führen Sie über das Internet ein Update aus, damit Sie die aktuellste Firmware-Version verwenden.

Verbinden Sie den PC wie oben beschrieben über das RS-232-Kabel mit dem Handcontroller.

Halten Sie am Handcontroller die Tasten UNDO und INFO gedrückt und schalten Sie die Montierung ein. Die Meldung Transmit Data sollte auf dem Display erscheinen. Lassen Sie die Tasten nun los und drücken Sie während des Updates keine Taste am Handcontroller mehr.

Starten Sie den HCUpdate und überspielen Sie die Firmware auf Handcontroller. Nach dem Update beenden Sie das Programm und schalten die Montierung aus.

Schalten Sie die Montierung wieder an, halten Sie wieder UNDO und INFO gedrückt, bis Transmit Data erscheint. Starten Sie nun MCUpdate, um die Motorcontroller auf den aktuellsten Stand zu bringen. Beenden Sie nach dem Ende des Updates das Programm. Schalten Sie dann die Montierung aus und trennen Sie die Verbindung zwischen Handcontroller und PC.


Update älterer Montierungen ohne programmierbaren Handcontroller (V3.x)

Die Handcontroller mit Version 3.x oder älter können nicht aktualisiert werden. Ältere Montierungen mit PC-Port können allerdings wie folgt aktualisiert werden.

ACHTUNG: Wichtiger Hinweis zu allen NexStar GPS, Advanced GT und CGE Montierungen!

Wenn Sie - via RS 232 Kabel - neue Softwareupgrades in das Eprom der Montierung überspielen, darf auf keinem Fall irgendeine Taste der Handsteuerung gedrückt werden, bis der Softwareupgrade abgeschlossen ist.

Andernfalls wird die Eprom Platine und das Eprom elektronisch beschädigt und muss gewechselt werden. Eine Möglichkeit dieses Problem zu vermeiden besteht darin, den Handcontroller zu entfernen (Stecker abziehen) bevor die Datenübertragung beginnt.

Zum Aufspielen aktueller Softwareversionen, benötigen Sie ein spezielles Kabel (nicht identisch mit dem RS 232 Kabel zur Kopplung Teleskop/PC !!). Wenn Sie einigermaßen mit einem Lötkolben umgehen können, können Sie sich das Kabel auch selbst herstellen. Dieses pdf-file zeigt die Anschlussbelegung.

AS-GT-Montierungen, die bereits mit dem NexStar-Handcontroller Version 4 ausgeliefert wurden, können wie oben beschrieben über das RS232-Kabel aktualisiert werden. Die Hinweise bezüglich des Kabels beziehen sich auf Montierungen ohne programmierbaren Handcontroller.

Zum Aufspielen der aktuellen Software gehen Sie bitte wie folgt vor:

Zuerst laden Sie sich die von Ihnen gewünschte aktuelle Software direkt bei Celestron USA unter www.celestron.com/support/manuals-software herunter.

!! Bei genauer Befolgung der nachfolgenden Anweisungen wird die Garantie durch ein Software-Update nicht gefährdet !!

  • Entfernen Sie die Handsteuerung vom Teleskop
  • Verbinden Sie den seriellen Port Ihres Laptops oder PC´s mit dem PC Eingang an der Montierung
  • Schalten Sie die Spannungsversorgung von PC und Teleskop ein
  • Starten Sie das heruntergeladene File und setzen Sie den korrekten COM-Port (normalerweise COM 1 oder COM 2)
  • Bevor Sie daran gehen die neue Software zu installieren, müssen Sie sicherstellen, dass die Datenverbindung zwischen Teleskop und PC funktioniert. Klicken Sie dazu den Button "Ask Telescope" Bekommen Sie keine Rückmeldung (Anzeige der Versionsnummer) fahren Sie NICHT mit der Installation fort. Überprüfen Sie in diesem Fall die COM-Port Einstellung und ggf. die korrekte Kabelbelegung
  • Ist alles OK klicken Sie den Button "load file", dann "open". Wählen Sie die entsprechende Software für Ihr Teleskop, klicken Sie "all" und starten Sie das Upgrade mit der Taste Return.

Das Aufspielen der Software dauert seine Zeit (serielle Datenverbindung!). Beide Antriebsachsen werden nacheinander programmiert und der Verlauf wird in einem Fortschrittsbalken angezeigt.