RASA 11" - Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph (V2)

Mehr Ansichten

von Kunden hochgeladene Bilder

Noch keine Kundenbilder verfügbar. Schreiben Sie eine Bewertung mit Bildern
RASA 11" - Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph (V2)

# 822253

3.894,28 €
Preis inkl. MwSt. (16%) zzgl. Versand

Zur Zeit nicht verfügbar  

1

COMING SOON

  • 11-Zoll f/2.2
  • Linsen mit seltenen Erden zum Ausgleich von Farbfehlern, Koma und Bildfeldebnung
  • Optimierter, 43,3 mm großer Bildkreis ermöglicht nadelscharfe Bilder auch am Rand der größten astronomischen Kamera-Sensoren, das nutzbare Bildfeld erstreckt sich sogar bis auf 52mm für noch größere Sensoren
  • NEUES ultrastabiles Fokussiersystem - minimiert Speigelshifting und -verkippung
  • Integriertes Luftkühlungssystem mit leisen, leistungsstarken 12V MagLev Ventilator mit Staubschutz
  • Gängige Kamera-Adapter (T-Gewinde und M48) für den Anschluss der meisten CCD- und DSLR-Kameras im Lieferumfang
Lange wurde der RASA11" V2 bei www.celestron.com angegkündigt, und sowohl unsere Endkunden als auch unsere Händler haben sich nach der Verfügbarkeit erkundigt. Leider kam es aufgrund der verschärften Corona-Situationin USA zu erheblichen Lieferverzögerungen, weshalb wir noch immer keinen festen Liefertermin nennen können. Wir wissen nur: er wird kommen!
Beinhaltet bzw. ist kompatibel mit diesen Celestron-Technologien:
RASA (Rowe Ackermann Schmidt Astrograph) StarBright®-XLT-Systems - High Performance Coatings

Fragen zum Produkt

Noch keine Produktfragen. Stellen Sie als Erster eine Frage zu diesem Produkt - Sie wird von unseren Kunden oder von einem Admin beantwortet.
Beschreibung

Details

11" RASA V2 - Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph mit neuem ultrastabilen Fokussiersystem

Nach dem Erfolg der Rowe-Ackermann Schmidt-Astrographen und der Weiterentwicklung des System nach oben und unten mit dem RASA 36cm - Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph (#822251, € 16566,55) und  RASA 8" - Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph (#822252, € 2139,67) hat Celestron die gesammelten Erfahrungen nun nochmal auf den RASA 11 angewendet und die mechanische Funktion den neueren Systemen angepasst. An der optischen Leistung hat sich nichts geändert, die Änderungen betreffen lediglich die Fokussierung.

Der RASA 11 V1 war das erste RASA-Gerät das Celestron entwickelt und konstruktiv mit einem Feathertouch-Feinfokussierer ausgestattet hatte. Die folgenden beiden RASA 8 und RASA 36-Optiken bekamen ein noch weiter entwickeltes, absolut spielfreies Fokussiersystem, sodass der preisintensive Featherouch-Fokussierer (und der Fokussiervorgang) bei diesen Geräten entfallen konnte. Nun hat Celestron auch beim RASA 11 V2 nachgezogen und bietet auch dort diese neuentwickelte Fokussiermechanik an. Dies vor dem Hintergrund dass sich alle RASA-Optiken - entgegen ersten Befürchtungen - als enorm temperaturstabil erwiesen hatten. Nachfokussieren war und ist zwischen den Belichtungen fast nie notwendig.

Das nun in allen RASA-Optiken verfügbare Fokussiersystem ist ultrastabil und ermöglicht eine einfache, genaue und stabile Schärfeeinstellung auch ohne zusätzliche Untersetzung. Die völlige Abwesenheit des Spiegelsprungs führt gleichzeitig dazu, dass die Spiegelfeststeller nicht mehr nötig sind - dadurch wurden sämtliche RASA-Optiken voll remotetauglich! Bei Celestron in USA enfällt nun auch beim RASA 11 V2 der Einkauf und der Werkseinbau des Feathertouch und diesen Preisvorteil reicht Celestron an die Kunden weiter. Stattdessen ist auch der RASA 11 V2 nun ohne Umbau mit dem  Celestron Fokussiermotor (#821160, € 281,72) kompatibel, und dadurch endgültig prädestiniert für Remote-Sternwarten.

Der Rowe-Ackermann Schmidt-Astrograph (11" RASA V2) macht es Ihnen sehr leicht, mit modernen DSLR- oder astronomischen CCD-Kameras beeindruckende Astro-Fotos zu erstellen. Das schnelle f/2,2-System mit großem Gesichtsfeld hat gegenüber der klassischen Fotografie bei f/10 zwei große Vorteile: Viel kürzere Belichtungszeiten und dadurch weniger Anfälligkeit für Nachführfehler. So können Sie bessere Aufnahmen in kürzerer Zeit gewinnen und oft sogar auf einen Autoguider verzichten.

Der Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph ist der legitime Nachfolger der Schmidt-Kamera, die in den 1970er noch mit Filmnegativen verwendet wurde.

Heute, da die CCD-Sensoren genauso groß wie Dia-Negative oder sogar noch größer sind, bietet der 11" RASA V2 Schmidt Astrograph einen Bildkreis von vollen 43,3mm, sodass Sie auch auf großen Sensoren nadelscharfe Sterne erhalten – bis zu 52mm Diagonale sind nutzbar. Dieser große ausgeleuchtete Bildkreis und eine Brennweite von nur 620mm ergeben das perfekte Instrument für die Fotografie von großen Himmelsregionen und ausgedehnten Objekten. So können Sie unter anderem Mosaikbilder des gesamten Himmels erstellen oder Veränderliche Sterne, Supernovae oder Kometen jagen.

Optische Leistung

Der 11" Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph V2 verfügt über eine Optik mit einem vierlinsigen Korrektor mit Gläsern mit seltenen Erden, die Farb- und Abbildungsfehler wie Koma und Bildfeldwölbung unterdrücken. Nie zuvor hat ein Astrograph in dieser Preisklasse über das gesamte Bildfeld diese optische Qualität und Spot-Größe geliefert. Die Konstruktion ermöglicht auch eine sehr geringe Vignettierung.

RASA 11 V2Erweitert um ein neues ultrastabiles Fokussiersystem

Der 11" RASA V2 verwendet das neue ultrastabile Fokussiersystem (USFS). Das Herzstück dieses Systems ist ein Präzisions-Kugellager. Das Lager minimiert Fokusdrift oder andere unerwünschte Bewegungen des Hauptspiegels und ermöglicht eine einfache und stabile Schärfeeinstellung. Das USFS ist auch mit dem optionalen Celestron Fokussiermotor (#821160, € 281,72) kompatibel. Die Fokussierung ist einfacher, genauer und stabiler denn je. Der Schlüssel zu diesem ultrastabilen Fokussiersystem sind zwei Gruppen von Präzisionslagern, die während der Montage präzise ausgerichtet und getestet werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Weitere Eigenschaften

Ein 12V MagLev Ventilator verkürzt die Auskühlzeit und sorgt für einen idealen Luftzug durch den Tubus und die staubgeschützten Belüftungsöffnungen.

Der Rowe-Ackermann Schmidt Astrograph wurde als vollständiges System für die Astrofotografie entwickelt und liefert mit DSLR- und astronomischen CCD-Kameras die besten Ergebnisse. Jedes Element bis hin zur Dicke des Glases im vollständig mehrfachvergüteten optischen Fenster oder optionalen Filtern wurde jede Komponente des Systems berücksichtigt und aufeinander abgestimmt.

Die CGE Schwalbenschwanz-Prismenschiene auf der Oberseite des Tubus bieten die Möglichkeit, weiteres optionales Zubehör wie ein Nachführteleskop anzuschließen.

Weitere Informationen
Technische Daten

Zusatzinformation

Allgemein
Hersteller Celestron
Artikelnummer (#) 822253
Hersteller-Artikelnummer (#) 91076
EAN Code 4047825044433
Gewicht (kg) 15.9 kg
Optik
Teleskopserie RASA
Optische Bauart RASA
Öffnung (mm) 279 mm (11")
Brennweite 620 mm
Öffnungsverhältnis 2.22
Backfokus 72.8mm von der vorderen Linsengruppe, 55mm von den mitgelieferten Kameraadaptern
Lichtsammelvermögen (zum menschlichen Auge) 1588x
Auflösung (RAYLEIGH) 0.50 Bogensekunden
Auflösung (DAWES) 0.41 Bogensekunden
Obstruktion 114 mm
Fangspiegelobstruktion 11.4 cm
Tubusdurchmesser (max) 330.2mm
Tubuslänge 84 cm
Montierung
Montierung Keine Montierung (nur OTA)
Schwalbenschwanz kompatibel CGE (3“ Losmandy-Style)
Beinhaltetes Zubehör
Sucher Nicht im Lieferumfang
inkl. Zubehör 11“ RASA mit 3“-Prismenschiene, 42 mm T-Adapter, 48 mm Kameraadapter
Downloads
Bewertungen

Teilen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Produkt mit!

Schreiben Sie eine Bewertung
    Please, wait...